Die universellste aller Sprachen: Die Kultur

Elisabeth und Stefanie Januschko mit dem kulturellen Förderpreis der Sudetendeutschen Landsmannschaft ausgezeichnet
Bei der diesjährigen Verleihung der kulturellen Förderpreise der Sudetendeutschen Landsmannschaft im rundum sanierten und neu eröffneten Adalbert-Stifter-Saal im Sudetendeutschen Haus in München wurden junge Menschen ausgezeichnet, die sich um die sudetendeutsche Kultur verdient gemacht haben. In seiner Rede betonte Volksgruppensprecher Bernd Posselt, dass es eben die Kultur ist, die Menschen verbindet und eint. Dies gelte insbesondere für Böhmen und Mähren, wo die gemeinsame Sprache der dort lebenden Menschen eben die Kultur war, unabhängig von der gesprochenen Muttersprache. Da ihm dies sehr am Herzen liege, die Kultur sich auch in einem stetigen kreativen Wandel befinde und von jungen Leuten stetig fortentwickelt werde, gerade deswegen sei die Verleihung der kulturellen Förderpreise seine liebste Veranstaltung im gesamten Jahr.

Weiterlesen


Christgeburtsspiel aus dem Böhmerwald – Wenn die Hirten tanzen und singen

Schon seit dem Sommer probten wir dieses alte Mysterienspiel; die Sänger mit Fritz Jauché und Robert Tauber, die Spieler mit Ingeborg Schweigl und Gitti Schweigl-Braun und die Hirten mit Dennis Nussbeutel an der steirischen Harmonika. Die Churpfälzer Saitensprünge unter der Leitung von Fritz Jauché mit ihrer stillen Stubenmusik taten Ihr Bestes. Ebenso trugen auch die Mitglieder des befreundeten Sing- und Spielkreises Heidelberg einen großen Teil bei und so konnten die alten Melodien und Sologesänge gut bewältigt werden.

Weiterlesen


Weihnachtsfeier

Deutscher Böhmerwaldbund e. V., Heimatgruppe Ellwangen

In der Vorweihnachtszeit trafen sich die Mitglieder des Deutschen Böhmerwaldbundes der Heimatgruppe Ellwangen und die Mitglieder der Sudetendeutschen Landsmannschaft der Ortsgruppe Ellwangen zu ihrer alljährlichen Weihnachtsfeier.

Weiterlesen


Zeltlager in Gaisthal

In den ersten 3 Ferienwochen fand wieder einmal auf den schönen Zeltplatz in Gaisthal das Zeltlager von MOG-Mit ohne Grenzen e.V. und Sojka (unsere beiden Partnerverbände) statt.

Weiterlesen


Hauptversammlung der Böhmerwäldler mit Wahlen

Am 10. März trafen wir uns zur ersten BWJ-Hauptversammlung 2018. Da Neuwahlen anstanden, war um zahlreiches Erscheinen gebeten worden. Man hoffte, einige Ämter mit jüngeren Mitgliedern besetzen zu können. So trafen wir uns zu neunzehnt im Haus der Heimat in Nürtingen. Vertreten waren die Grup­pen aus Ellwangen, Esslingen und Backnang, Friedrichshafen, Heidelberg, München, Nürtingen und Oftersheim.

Weiterlesen


Ein gelebtes Europa der Nationen

Sing- und Spielschar der Böhmerwäldler bei Europeade in Viseu (Portugal)

Was Wacken für die Metal-Fans ist, ist die Europeade für Tanzgruppen: In diesem Jahr schlug das Herz der Europeade in Viseu in Portugal. Tausende von Trachtenträgern haben sich im Landesinnern getroffen, um fünf Tage gemeinsam zu singen, zu tanzen und zu musizieren. Mit dabei: Die Sing- und Spielschar der Böhmerwäldler aus Ellwangen mit Verstärkung  aus Stuttgart, München und Baunach sowie aus Brasilien.

Weiterlesen


Sudetendeutscher Tag 2018

Jugend, Kultur und Heimat

Die diesjährige Veranstaltung der SdJ am Sudetendeutschen Tag 2018 stand ganz im Motto des diesjährigen Pfingsttreffens. Man ging der Frage nach, in wie weit vielfältige Kultur und vielfältige Heimat zusammenpassen oder von der jüngeren Generation verstanden wird. Dazu stellten sich die Podiumsteilnehmer und ihre jeweilige Organisation in einem kurzen Statement vor und gaben da bereits Einblick in ihre Ansicht des Diskussionsthemas.

Weiterlesen


Die böhmische Kulturhauptstadt zwischen Tradition und Moderne

Die SdJ – Jugend für Mitteleuropa erkundet Pilsen/Plzeň

Die Metropole Westböhmens ist ja weithin über die Grenzen hinaus bekannt als europäische Kulturhauptstadt anno 2015, als Wiege der böhmischen Motorenproduktion und der Škoda-Werke, sowie für ihren globalen Ruf als heimliche Hauptstadt des Bieres. Folglich also viel zu viel, um es in einer einzigen Städtereise zu erkunden, besonders da die Stadt ja noch einiges mehr zu bieten hat, als die bereits erwähnten Punkte. So verwundert es auch nicht, dass die meisten Teilnehmer der diesjährigen Bildungs- und Kulturreise der Sudetendeutschen Jugend – Jugend für Mitteleuropa nicht zum ersten Mal in Pilsen verweilten.

Weiterlesen